Das Weihnachtsdorf von Petra Durst-Benning

Verlag: blanvalet
Seiten: 205
ISBN: 978-3-7645-0598-1

Frisch in meinem Briefkasten gelandet, hat es mich sofort wieder nach Maierhofen gezogen.
Weihnachten…. Naja, wir haben fast Mai, aber die Weihnachtsstimmung war sofort da.

Schon alleine das Cover!!! Das Buch selbst kommt in schlichtem tannengrün daher, aber wenn es dann sein Kleidchen anzieht… Einfach wundervoll.

Ich war sofort wieder in Maierhofen, hatte keine Schwierigkeiten an die Geschichte von Teil 1 anzuknüpfen. Obwohl ich dieses Buch eher als „kleine Zwischengeschichte“ bezeichnen würde. Nach den Anstrengungen im 1. Teil kommen alle wieder etwas zur Ruhe. Es tauchen Personen auf, für die es keine eigene große Geschichte gibt. Meiner Meinung nach haben sie auch keine verdient. Ein paar Missverständnisse, ein paar Neuigkeiten, die für die weitere Geschichte wichtig sind und alles klärt sich am Weihnachtsabend. Eine schöne Weihnachtsgeschichte eben. Ich denke, man kann sie ohne Probleme als eigenständige Geschichte lesen. Vorkenntnisse braucht der Leser nicht. Die Geschichte von Teil 1 wird so angerissen, dass diese Geschichte schlüssig ist.

Wenn mich jemand nach einem schönen Weihnachtsbuch fragt, werde ich ihm „Das Weihnachtsdorf“ auf jeden Fall empfehlen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*