Der Sommer, der uns trennte von Cat Jordan

Erwartet habe ich eine typische Teenagergeschichte. Erste Liebe, der Junge stirbt, Mädchen bleibt zurück, ist verzweifelt, bekommt Hilfe von einem Freund, findet ihren Weg im Leben, Happy End.

Bekommen habe ich ein wundervolles Buch mit einer Geschichte über das Leben, über die Liebe, das Erwachsen werden, die Suche nach sich selbst und der Erkenntnis, dass man sein Leben nicht nach anderen ausrichten soll, sondern nur nach sich selbst.

Middie (oder Meredith, wie sie eigentlich heißt und auch genannt werde will) sieht ihr Leben genau vor sich. Alles geplant und festgelegt. Bis ein Ereignis sie plötzlich zwingt, ihr gesamtes Leben neu zu überdenken.
Eins von den Büchern, die einen von Anfang an gefangen halten. Ich fand es wundervoll.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*