Die Challenge zur Veröffentlichung von „Der Fluchsammler“ von Ann-Kathrin Karschnick

Es gibt eine Challenge zum Erscheinen von #derfluchsammler von #annkathrinkarschnick im #Papierverziererverlag

Hier kommt die Aufgabe 1.

*Ich bin heute böse, sehr, sehr böse.*

*** CHALLENGE AUFGABE NR. 1 ***

👉In DER FLUCHSAMMLER geht es um eine junge Frau, die verflucht worden ist.

Frage: Berührst du jemanden, stirbt er. Wenn du mit diesem Fluch belegt wärst, was würdest du tun?

Aufgabe: Poste die Aufgabenstellung und ein Bild mit einer Handlung, was du tun würdest, wenn du verflucht wärst, beschreibe dein Bild zu deinem Handeln und lass uns teilhaben, wie du mit der plötzlichen Situation umgehen würdest.

 

 

Wer heute schon auf meiner Seite war, hat mein Gejammer ja schon gelesen. Alle zeigen stolz ihre ebooks und die arme, kleine Heike hat das Buch noch nicht. 😥😥😥 Ich warte nämlich auf das Print.

Und darum bin ich heute ein ganz ganz kleines bisschen böse. Verflucht habe ich all die „E-Book-Protzer“ schon. Sie werden das Buch nicht lesen können und falls doch:

Ja, ich würde es tun. Ich würde sie alle berühren.

Nagut, nicht sie persönlich *ganz so böse bin ich dann wohl doch nicht *. Aber ihre Geräte. Jedes Handy, jeden PC, jeden Reader, jeden…. Einfach alles, worauf sie lesen könnten.

*Pst… Magda, kannst du mir einen Trank brauen? Für später, wenn ich mein Buch habe. Dann dürfen die anderen ihre Geräte wieder nutzen. *

Du magst vielleicht auch

6 Kommentare

  1. Hallo und guten Tag liebe Heike,

    dumme Frage…was soll diese Challenge am Ende bewirken?
    Die erste Aufgabe finde ich schon mal sehr gewagt….jemanden verfluchen…hm
    nicht schön…

    LG..Karin…

    1. Das ist eine Aktion vom Verlag. Man konnte sich zur Challenge anmelden und wurde gleich verflucht.😉 Kapitel waren durcheinander oder die Bücher fallen aus dem Regal. Die „Hexe“ Magda hat dann einen Trank für den Gegenfluch gebraut. In der Challenge gibt es alle zwei Tage eine neue Aufgabe. Am Ende gibt es etwas zu gewinnen. Zeitgleich läuft auch eine Leserunde. Es ist einfach eine lustige Aktion, um das Buch bekannter zu machen. Die Protagonisten hat ja diesen Fluch, darum die erste Aufgabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*