Interaktiver Roman – was ist das denn?

Ja, genau, was ist das denn für ein Ding…

Als ich das erste Mal davon hörte, dachte ich auch, was soll das? Muss ich mir mein Ende jetzt alleine schreiben? Aber neugierig war ich doch?

Und es ist was ganz tolles. Ein Buch – 3 Möglichkeiten. *Und keine Angst, die Autorin schreibt für uns. Keiner muss selber arbeiten.*

Das Prinzip ist so einfach, wie genial. Das tolle Buch (Naja, die Farbe ist gewöhnungsbedürftig. Ich mag kein pink.) aufschlagen und einfach drauflos lesen. Dann steht da plötzlich „Entscheidungspunkt“. Tja, und nun? Nun muss der Leser sich entscheiden. Wie soll es weitergehen? Die Autorin gibt 3 Möglichkeiten vor und der Leser entscheidet, welche Möglichkeit er wählen würde und dann wird einfach weiter gelesen. Ist doch gar nicht schlimm, oder?

Je nach dem, wie man sich entscheidet, geht die Geschichte in einer anderen Richtung, mit einem anderen Paring weiter. Und dann liest man einfach bei der nächsten Entscheidung weiter und dann bei der nächsten.

Mmhhh, wenn das so einfach wäre…

Also ich habe mich in meine Variante so sehr verliebt, dass ich in die anderen beiden Geschichten gar nicht reinkam. Also mein Rat an die Leser wäre: Lasst zwischen den verschiedenen Möglichkeiten ein bisschen Zeit vergehen, damit der Kopf wieder für eine neue Geschichte offen ist.

So, genug gelabert. Sicher wollt ihr wissen, um welches Buch es geht und wer das Ganze verzapft hat. Also gut. Beginnen wir mit …

… der Autorin

Jutie Getzler lebt mit ihrem Mann, ihren Söhnen, einer Katze, einem Häschen und vielen Goldfischen in einem kleinen Vorort Dormagens zwischen den Großstädten Köln und Düsseldorf. Neben dem Schreiben, was sie am meisten interessiert, arbeitet sie als chemisch-technische Assistentin und zumeist in den Abendstunden als Yoga- & Pilates-Trainerin. Einer Eingebung zufolge begann sie im Sommer 2003 mit dem Schreiben. Völlig blauäugig hämmerte sie innerhalb eines halben Jahres über tausend Seiten einer fünfteiligen Geschichte in ihren Computer, die unaufhaltsam wuchs. Sie hatte keine Ahnung, wie sie aus diesem Wust an Text ein Buch zauberte. Es kostetete sie elf Jahre und mehr als drei Startversuche, aus diesem Chaos-Manuskript ein vernünftiges Buch zu kreieren, vor allem ein „gut lesbares“ Buch. Jutie hofft, es ist ihr gelungen. Inzwischen hat der Grundroman auch drei kleine Ableger bekommen, die über das Jahr 2017 verteilt erscheinen werden.

Die Bücher

10 Tage in Vancouver

Ist es möglich, dass einem der Typ aus dem Fernseher dermaßen den Verstand raubt, dass man an nichts anderes mehr denken kann? Ja, ist es. Das muss Lara am eigenen Leib erfahren. Nach langem, erbitterten Kampf gegen die Gefühle für ihn, einem vollkommen fremden, weit entfernten Schauspieler, gibt sie ihren inneren Widerstand auf und beschließt, ihn in Vancouver, dem Drehort der Serie, zu suchen. In drei verschiedenen Varianten mit unterschiedlichem Ausgang erlebt sie Dinge, die sie sich in Düsseldorf nicht hätte träumen lassen. Wird es ihr gelingen, ihn in der Riesenmetropole Kanadas zu finden? Wird sie auf jemand anderen treffen? Oder wird sie mit demselben Liebeskummer heimfliegen, mit dem sie nach Vancouver kam?

 

Lara & Tim – 10 Tage in Vancouver (Fortsetzung 1)

Zehn aufregende Tage in Vancouver führten dazu, dass Lara in Deutschland ungeduldig auf 

Tim wartet, den sie dort im Urlaub kennen- und lieben gelernt hat. Anfangs scheint das Glück perfekt, doch, wie so typisch in Laras Leben, läuft nicht alles nach Plan. Eine zufällige Begegnung sowie Tims dramatische Veränderung bringen Laras Gefühlswelt ziemlich durcheinander und stellen sie vor eine schwere Entscheidungsfrage. Wird sie stark genug sein, zu widerstehen? Kann die Liebe zu Tim all den Problemen trotzen, die mit aller Macht über sie hereinbrechen?

Lara & Lou – 10 Tage in Vancouver (Fortsetzung 2)

Nach einem etwas holprigen Start in Deutschland geht es für Lara und Lou für einige Jahre ebenso wenig gradlinig weiter, bis sie sich endlich den Traum von der eigenen Farm erfüllen können. Nachdem Patrick und Aimy an einem Schicksalsschlag zu zerbrechen drohen, taucht plötzlich auch in Laras und Lous Umfeld eine Bedrohung auf, die sie lange für überwunden hielten und die ihnen nun das Liebste nehmen will. Doch hat diese Person nicht mit den drei „L“ gerechnet, einem Team, besser als es die drei Fragezeichen je gewesen sind.

 

Lara & Mick – 10 Tage in Vancouver (Fortsetzung 3) Erscheint im November 2017

10 Jahre später! Ein unentwirrbares Gefühlsknäuel steckt in Lara fest, die mit Ron und den Kindern in Vancouver geblieben ist, während Mick in Los Angeles eine neue Rolle ergattert hat und deswegen dort lebt und arbeitet. Sie ahnt seit Langem, dass sie sich neu orientieren muss und eine sorgsam verdrängte, aber unabdingbare Entscheidung ansteht, doch ein Unfall mischt die Karten neu und lässt einst gefällte Entschlüsse in einem ganz anderen Licht erscheinen. Ihr wird klar, dass sie nicht einen Schritt weiter ist als vor zehn Jahren. Wird am Ende die Liebe oder die Freundschaft siegen? Oder vielleicht sogar beides?

Also meine Lieblingsgeschichte ist ja die von Lara & Mick. Ich bin schon ganz hibbelig, dass ich sie endlich lesen kann. *pssst, ich durfte schon mal ein bisschen reinschmulen und ich empfehle Taschentücher*

Soooo, was könnte ich euch denn noch so erzählen?

Ach herje, ich habe euch ja gar nicht gesagt, wo das Buch sein Zuhause hat, also außer in unseren Regalen und auf unseren Readern. Dann gehts hier also weiter mit…

… dem Verlag

Bookshouse Verlag - Jutie Getzler - 10 Tage in VancouverGenau hier findet hier das tolle Buch und noch viele viele andere. Einfach mal hier links auf das schöne Bild klicken und warten, was passiert. Wenn das passiert, was passieren soll, solltet ihr eigentlich auf der Seite vom bookshouse-Verlag landen.

Ich muss gestehen, dort habe ich mich noch nie umgeschaut. Mmhh, muss ich wohl nachholen. So Verlagsseiten sind aber immer schlimm. Die haben nämlich Bücher, viele viele … Bücher. Und das schlimme, die will ich dann auch immer lesen.

Ist ja nicht so, als hätte ich hier keine Bücher.

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Hallo Bücherheike,

    stimmt ist eine interessante Sache

    ..sowas kenne ich auch von meinen Kids aus früheren Lesezeiten…da gab es auch Bücher…die immer neue und andere Möglichkeiten auf Lager hatten, wie eine Geschichte weitergehen konnte.

    LG..Karin…

  2. Das klingt wirklich interessant und erinnert ein bisschen an Videospiele, in denen man abhängig von den getroffenen Entscheidungen auch ganz andere Abenteuer erleben kann. Danke fürs Testen! Das landet schon nur aus Interesse an diesem Konzept auf dem Wunschzettel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*