Mein Jahr 2017 – Jahresabschluss – oder so was ähnliches….

Jetzt ist es also vorbei, das Jahr 2017. Fast zumindest. Die Kinder bespassen ihren Vater. Das ist toll. Weiter so. Mehr Ruhe für mich. Kann ich mal so ein bisschen resümieren. *Komisches Wort.*

Buchtechnisch begann das Jahr mit einem meiner Jahreshighlights „Social Rating“ von Christiane Landgraf. Ein Buch, dass mich echt noch sehr lange beschäftigt und sehr zum Nachdenken gebracht hat. Ganz nebenbei war es mein allererster Thriller. 2017 war das Jahr meiner ersten Male. Erster Thriller. Erster Horrorroman. Mein erster interaktiver Roman. Erste Mal Leipziger Buchmesse. Erster Blog. Ich habe bestimmt noch einige erste Male vergessen.

2017 habe ich 38 465  Seiten gelesen. Wow!!! Das waren genau 123 Bücher. Alles in allem waren es wundervolle Bücher. So einen richtigen Flop hatte ich nicht dabei. Obwohl ich von einigen Büchern etwas enttäuscht war. Hatte mir besseres erwartet. Mit den gehypten Büchern hatte ich in diesem Jahr irgendwie Pech. Hab mich sehr drauf gefreut und wurde dann enttäuscht.

Meine Jahreshighlights waren…

  • Social Rating von Christiane Landgraf
  • Nytrax von Andreas Reinecke (obwohl wir ein paar Startschwierigkeiten hatten)
  • Rynestig von Margarethe Alb (wunderschönes Cover)
  • Neben der Spur, aber auf dem Weg von Mina Teichert
  • Buchland von Markus Walther (das Warten auf Teil 3 als Taschenbuch hat begonnen)
  • Das Juwel von Ized von Esther Barvar (diese Art von Fantasy ist ja sonst nicht so meins, war aber genial)
  • Candygirl von Michael Mehri
  • 10 Tage in Vancouver von Jutie Getzler (geniale Idee, einen interaktiven Roman zu schreiben)
  • Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher

Ich habe bestimmt noch einige vergessen. Es waren soooo viele geniale Bücher dabei. Kristina Günak hat ja ihre Vampire aus der Schublade gelassen. Ich liebe dieses Buch *gehört eigentlich auch zu den Highlights*. Teil 2 wartet schon auf mich und ich muss endlich mal bei Eli weiterlesen. Raywen White war meine Entdeckung des Jahres. Ich liebe ihre Bücher. Da wartet auch noch der 2. Teil auf mich. Das wird mein Start ins neue Jahr. Mona Silver, Stefanie Ross, Mila Summers und die Autorin mit den vielen verschiedenen Namen *Holly wer?*  😉 dürfen auch nicht fehlen. 2018 muss ich es endlich mal schaffen, die Bücher von Selina Mai zu lesen. Ich seh schon, 2018 wird sehr lesereich.

Was ist sonst noch so passiert?

Vieles…

3 Buchmessen. Viele Autoren und ihre Bücher gefunden. Wann soll ich das bloß alles lesen? Es gab viele tolle Aktionen. Die Aktion vom Fluchsammler war genial. Viele tolle Menschen kennengelernt. Einige endlich auch im real life. Das Jahr endet mit einer langen Liste voller Bücher, die alle noch gelesen werden wollen. Was könnte besser sein?

2018 – Was wird es neues geben?

So einiges. Hab jedenfalls viele Ideen.

Ab Januar wird es auf dem Blog etwas neues geben. Mir fehlt noch so recht die Idee, wie ich es nenne. Aber ich werde einmal im Monat ein Kinderbuch vorstellen, das etwas anders ist. Dazu darf einer von euch sein liebstes Kinderbuch vorstellen. Sozusagen als Vergleich früher und heute. Hier wartet schon ein etwas anderes Kinderbuch, das sich mit dem Thema „Tod“ beschäftigt. Ich freue mich schon auf das Gespräch mit dem Autor.

Wer also das besondere Kinderbuch kennt, sagt es mir. Wenn jemand hier seinen persönlichen Liebling aus Kindertagen vorstellen möchte, immer her damit.

Privat wird sich – hoffentlich – auch etwas ändern. Wir drücken immer noch die Daumen, dass ab Februar ein neuer Job auf mich wartet.

2018 wird es für mich auch keinen Standardkalender mehr geben. Jedes Jahr ärgere ich mich, weil ich keinen passenden finde. Jetzt mache ich ihn mir alleine. Mein erstes Bullet Journal. *schon wieder ein erstes Mal* Wenn es euch interessiert, immer raus damit. Dann gibt es hier ab und zu mal was auf meinem Blog zu sehen.

Und nun? Nun ist Schluss. Ich wünsche allen einen super Start ins neue Jahr. Werde jetzt den Laptop ausmachen und mich mit einem Buch auf die Couch werfen.

 

 

 

1 thought on “Mein Jahr 2017 – Jahresabschluss – oder so was ähnliches….”

  1. Hallo liebe Heike,

    irgendwie bin ich im Sommer 2017 auf Dich und Deinen Blog gekommen und auch gerne als durchaus, aktive Leserin geblieben.

    Denn Du stellst gerne Autoren und Bücher ohne den typischen Mainsteam vor….immer anders, aber immer interessant…..

    Und genau das gefällt mir bei Deinem Blog….eine willkommende Abwechlung zu anderen Blogs wo dauert nur gehypten Bücher vorgestellt werden.

    Also bitte weiterso und ich bin gespannt auf mögliche Änderungen .

    Allen einen guten Rutsch…LG..Karin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*