Geister der Erinnerung von Isabel Wolff

Wenn ich Bücher mit solchen Geschichten lese, frage ich mich immer, warum tun Menschen anderen Menschen so etwas an?

Eine junge Frau soll als Ghostwriter die Lebensgeschichte einer Frau aufschreiben. Deren Erlebnisse während der Gefangenschaft in japanischen Lagern auf Java zwingen sie, über ein traumatischen Ereignis in ihrer Kindheit nachzudenken.

Die Geschichte wird in einfühlsamen und berührenden Worten erzählt. Sie hat mich von Anfang an gefesselt und lässt mich auch nach dem Ende nicht los.

Ich weiß nicht, ob es die Absicht der Autorin war, die Geschichte der Ghostwriterin in den Vordergrund zu stellen. Aber bei mir hat die Geschichte von Klara den größeren Eindruck hinterlassen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*