Nytrax von Andreas Reinecke

Nr 98/2017 (Überarbeitung gelesen)

Ich habe das Buch vor einigen Monaten schon einmal gelesen und es wurde keine Liebe zwischen uns. Der Funke wollte nicht so recht rüberspringen, meine Erwartungen wurden irgendwie nicht erfüllt und ich habe aufgegeben und war ziemlich geknickt. Damals gab es leider nur 3 Sterne. Aber mit der Liebe ist das ja so ein Ding. Sie macht, was sie will. Und manchmal geht sie Umwege, um ihr Ziel zu erreichen.

Hier hieß der Umweg „Überarbeitung“. Das Buch wurde komplett überarbeitet, die Fehler ausgemerzt und dann begann das Liebenswerben von vorn.

Ich durfte ja schon vorher ein bisschen was lesen. Und da war sie aufeinmal. Die Spannung. Die Aufregung. Das Mitfiebern. Eigentlich wusste ich ja, was mich erwartet. Aber es jetzt so im Ganzen zu lesen, ist doch etwas anderes.

Das ist es. Das habe ich mir von der Geschichte erhofft. Flüssig geschrieben, alles nachvollziehbar, kein stolpern im Erzählfluss, spannend von der ersten Seite an. Ich liebe es.

Aber zum Schluss muss ich doch noch meckern. Echt jetzt? An der Stelle hörst du auf? *hier ein verzweifeltes Kopfschütteln denken*

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. Hallo und guten Tag,

    ich glaube, dass hier ist ein Fall von Einsicht und dem Mut auf mögliche Fehler zu reagieren bzw. ein zugehen…

    Schön das es noch solche Menschen gibt…..oder?

    LG..Karin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*