Das Schmetterlingsprinzip von Andre` Hötzer

Verlag: BoD
Seiten: 53
ISBN: 978-3-7431-5750-7

Als mir das Buch als Rezensionsexemplar angeboten wurde, wollte ich erst ablehnen. Ein Kinderbuch? Dann habe ich den Klappentext gelesen und wurde neugierig. Ein Kinderbuch über den Tod? Das hat mich dann doch interessiert. Meine Kinder sind groß, also gibt es hier schon lange keine Leser für Kinderbücher mehr. Also hab ich es selbst gelesen.

Lesen Erwachsene Kinderbücher anders als Kinder? Verstehen sie den Inhalt anders? Gehen sie anders damit um?

Ich muss sagen, ich fand die Geschichte sehr tröstlich. Ich gehöre eher zu den Menschen, die für alles eine rationale Erklärung brauchen. Aber trotzdem finde ich es tröstlich, dass da vielleicht etwas ist. Etwas, das den Tod nicht das Ende, sondern den Anfang von etwas neuem sein lässt.

Ich finde die Herangehensweise, die Aufarbeitung des Themas für Kinder, die Art und Weise, wie es erklärt wird und die minimalistischen, aber liebevollen Illustrationen sehr gelungen.

Wie erklärt man Kindern den Tod? Wie macht man ihnen etwas begreiflich, was man selbst nicht begreifen kann? Wie tröstet man sie, wenn man selbst untröstlich ist?

Fragen, auf die wohl niemand DIE Antwort weiß. Aber ich finde, dieses Buch ist eine wunderbare Hilfe. Ein ungewöhnliches, aber trotzdem wunderschönes Kinderbuch.

2 thoughts on “Das Schmetterlingsprinzip von Andre` Hötzer”

  1. Hallo Heike,

    schön zu sehen, dass das Buch ein bisschen Aufmerksamkeit bekommt, denn auch mir ist es so spontan über den Weg gelaufen, denn auch ich lese und rezensiere keine Kinderbücher. Doch ich dachte, da mich die Thematik interessiert, lese ich es. Ich finde auch, dass es einem, trotz des schweren Themas, ein gutes Gefühl hinterlässt.
    Falls du meine Rezension lesen magst, kanns du gerne HIER schauen.

    GlG und ein schönes Wochenende,
    monerl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*