Snow – Die Prophezeiung von Feuer und Eis von Danielle Paige

Verlag: Thienemann-Esslinger Verlag 
Seiten: 400
ISBN: 978-3-522-62153-3

Ich durfte das Buch schon vor dem Erscheinen lesen und kann nur sagen, danke, danke, danke…

Den Einstieg in die Geschichte fand ich etwas zäh, aber nach einigen Seiten nahm sie an Fahrt auf und es wurde immer schneller, immer spannender, immer mysteriöser. Wer ist Freund? Wer ist Feind? Wem kann Snow vertrauen? Wem sollte sie aus dem Weg gehen?

Jeder hat seine eigenen Pläne. Jeder will etwas von ihr. Und welche Rolle spielt Snow? Was ist ihre Bestimmung? Was hat sie für eine Gabe? Was will sie und wen kümmert es, was Snow will?

Immer wenn ich wieder ein Puzzle an seinen Platz gelegt habe, hat Danielle Paige es einfach wieder weggenommen. Immer wenn ich dachte, ja, so ist es, kam was anderes dazu und hat alles wieder umgeworfen.

Und dann, auf den letzten Seiten, als ich dachte, ja, Showdown… Haut sie mir wieder was vor die Füße, dass alle meine Ahnungen umhauen. Und als Höhepunkt, das Ende. Echt jetzt? Wirklich? Dieses Ende?

Wie soll ich bloß das Warten auf die Fortsetzung überstehen?

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*